T-Mobile und UPC werden Magenta Telekom

"Time to say goodbye to T-Mobile" hieß es am Montagabend, als T-Mobile zur Abschiedsparty in die Marx Halle lud. Nachdem der pinke Mobilfunker im vergangenen Jahr unter viel Aufsehen den TV- und Festnetzanbieters UPC übernommen hatte, verschwinden nun beide Marktauftritte von der Bildfläche und erfinden sich gemeinsam neu. Unter dem neuen Namen "Magenta"– jenem intensiv pinken Farbton, der schon seit Jahrzehnten für die Deutsche Telekom steht – wurde soeben die Fusionierung abgeschlossen. Auch das markante "T" bleibt der Neo-Brand erhalten.

Sollten Sie das Video nicht abspielen können, klicken Sie bitte hier!

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.