Monisha Kaltenborn

Firma: Sauber Motorsport AG
Position: CEO

Monisha Kaltenborn wurde als Monisha Narang 1971 in Dehradun (Indien) geboren und kam im Alter von acht Jahren mit ihren Eltern nach Österreich. Nach Schulbesuch und Reifeprüfung studierte sie an der juridischen Fakultät in Wien. Es folgte ein Studienaufenthalt in England, wo sie 1996 einen „Master of Laws" in „International Business Law" an der renommierten „School of Economics and Political Science" in London erwarb.

Ihre berufliche Laufbahn begann in einer Stuttgarter Anwaltskanzlei und führte sie über die Wiener Kanzlei Wolf Theis und Partner schließlich in die Fritz Kaiser-Gruppe in Liechtenstein, die am Formel 1-Rennteam Sauber beteiligt war. Monisha Kaltenborn, wie sie seit ihrer Hochzeit mit dem deutschen Anwalt Jens Kaltenborn heißt, hatte als Juristin wesentlichen Anteil an dieser Kooperation.

Nach dem Rückzug der Kaiser-Gruppe aus dem Formel 1-Geschäft wechselte sie 2000 in die Rechtsabteilung von Sauber und wurde 2001 in die Geschäftsleitung aufgenommen. Dort blieb sie – auch als der Rennstall 2005 an BMW verkauft und Ende 2009 von Peter Sauber zurückgekauft wurde. Seit Anfang 2010 ist Kaltenborn Chief Executive Officer (CEO) der Sauber Motorsport AG und gibt seit 2012 auch als Teamchefin im Formel-1-Rennteam den Ton an. Damit war Monisha Kaltenborn die erste Frau in diesen Funktionen in der Formel 1.

www.sauberf1team.com

diese Story versenden « zurück