Michael Loebenstein

Firma: National Film and Sound Archive
Position: Geschäftsführer

Der Vorstand des Österreichischen Filmmuseums hat Michael Loebenstein, derzeit Geschäftsführer des National Film and Sound Archive (NFSA) in Australien, zum Direktor des Filmmuseums ab 1. Oktober 2017 bestellt. Der amtierende Filmmuseum-Direktor Alexander Horwath steht nach 15 Jahren in dieser Funktion für eine weitere Verlängerung nicht mehr zur Verfügung, weshalb die Position im Juni 2016 ausgeschrieben worden war. Die Bestellung Loebensteins erfolgte einstimmig auf Vorschlag einer siebenköpfigen, zum Teil international besetzten Findungskommission, die 24 Bewerbungen gesichtet und daraus 7 Bewerber/innen zu Hearings eingeladen hatte.

Michael Loebenstein ist seit 2011 Direktor und Geschäftsführer des australischen Bundesarchivs für Film, Rundfunk und Tondokumente. Dort leitete er einen Prozess der Öffnung und Modernisierung des Archivs in die Wege, welcher die Zusammenarbeit mit Künstler/inne/n, Ausstellungskooperationen, eine neue Onlinepräsenz sowie die Einführung der digitalen Filmrestaurierung beinhaltete. 2013 wurde er außerdem zum Generalsekretär des Executive Committee der FIAF – International Federation of Film Archives gewählt.

Seit Ende der 1990er Jahre als freiberuflicher Autor, Kurator, Mediengestalter und Forscher tätig, baute Loebenstein ab 2004 die Vermittlungs- und Forschungsabteilung des Österreichischen Filmmuseums auf und betreute darüber hinaus verschiedene Spezialprojekte und Publikationen des Hauses als Kurator und Herausgeber. Von 2009 bis 2011 fungierte er auch als Projektleiter am Ludwig Boltzmann Institut für Geschichte und Gesellschaft und war Co-Kurator der Wien Museum-Ausstellung Wien im Film. Stadtbilder aus 100 Jahren.

www.filmmuseum.at

diese Story versenden « zurück