Mirko Bianchi

Firma: Bank Austria
Position: CFO

Der gebürtige Schweizer Mirko Bianchi erwarb an der ETH Zürich den Master of Science in Chemieingenieurwissenschaften und absolvierte 1991 an der Fordham University in New York den Master of Business Administration, Marketing & Finance. 1994 schloss er an der Northwestern University in Chicago das Executive Program in Financial Analysis ab. Nach Abschluss des Finance-Studiums ging er 1992 als Equity Analyst zu BCI Capital nach New York. Seine weiteren Karrierestationen in New York: Vice President und Senior Analyst bei Moody's Investors Service, Director Debt Capital Markets Ratings Advisory bei der Deutsche Bank Securities.

2000 wechselte Bianchi nach London zur UBS Investment Bank, wo er bis 2009 als Managing Director und Global Head of Ratings Advisory unter anderem für die Märkte New York, London, Hong Kong Tokio und Melbourne verantwortlich zeichnete. Ab Oktober 2009 war Bianchi als Head of Group Finance für die UniCredit in Mailand tätig und verantwortet unter anderem die Bereiche Funding Strategies, Asset/Liability-Management, Strategic Investment Portfolio und Liquiditätsmanagement der UniCredit Gruppe. Darüber hinaus fungierte er als Co-Leiter des Treasury-Bereichs der Gruppe. Seit 1. Juni 2015 ist der 53-jährige neuer Chief Financial Officer (CFO) der Bank Austria.

diese Story versenden « zurück