Ramona Maria Kordesch

| 05.08.2021

Verein: Österreichischer Rat für Nachhaltige Entwicklung
Position: Director International Cooperations & Development

Die Expertin für Transformationsprozesse in Wirtschaft, Staat und Zivilgesellschaft Ramona Maria Kordesch wurde vom Österreichischen Rat für Nachhaltige Entwicklung im April dieses Jahres zum Director International Cooperations & Development ernannt. Mit der Bestellung der versierten Expertin für interdisziplinäre Wissenschaft und Forschung, internationale Kooperationen und innovative Entwicklungszusammenarbeit baut die unabhängige Nichtregierungsorganisation seine Internationale Rolle in diesem Wirkungsbereich weiter aus.

Ramona Maria Kordesch arbeitet bereits seit 2020 gemeinsam mit dem Nachhaltigkeitsexperten und Generalsekretär Markus Bürger an Projekten in Österreich und Europa. Ziel dabei ist es, klimaneutrale und nachhaltige Entwicklung in Unternehmen und der Gesellschaft zu fördern und die Umsetzung der UN-Sustainable Development Goals (SDG) zu beschleunigen. Laut ihrer Einschätzung können Unternehmen in Zukunft nur dann erfolgreich sein, wenn sie den Zusammenhang von Ökonomie und sozialer Verantwortung in seiner ganzen Tragweite verstehen und in konsequentes Handeln umsetzen können.

Die Theologin und Wirtschaftsethikerin verantwortete nach ihrem Studium in Graz und Tübingen die Forschungsstelle „Innovationssysteme der Wohlfahrtsorganisationen“ an der Zeppelin Universität in Friedrichshafen, Deutschland. Danach leitete sie den Forschungscluster „Leadership & Civil Society“ am Leadership Excellence Institute Zeppelin (LEIZ) der Zeppelin Universität, der sie bis heute als Gastwissenschaftlerin angehört. Ramona Maria Kordesch engagiert sich darüber hinaus als Beraterin auch im Bereich des Non-Profit Managements und zu Themen der sozialen Innovation in Wirtschaft und Gesellschaft.

www.nachhaltigkeits-rat.at

leadersnet.TV