Wolfgang Mayr-Kern

Firma: Wiener Spielkartenfabrik Ferd. Piatnik & Söhne
Position: Geschäftsführer

Wolfgang Mayr-Kern zeigt sich nicht nur von der breiten Produktpalette des 1824 gegründeten Wiener Traditionsunternehmens Ferd. Piatnik & Söhne begeistert. Dass das Unternehmen mit seinen Produkten Menschen zusammenbringt, sieht der 50-jährige Diplomingenieur als sehr spannendes Geschäftsmodell. Als Geschäftsführer trägt der seit 2020 im Unternehmen tätige Wolfgang Mayr-Kern, an der Seite des kaufmännischen Geschäftsführers Dieter Strehl, dem Ururenkel des Firmengründers, nun die Verantwortung für die Bereiche Produktion, Technik und IT.

Nach langjähriger Tätigkeit für internationale Konzerne legt er den Fokus auf eine breit angelegte Strategie in einem mittelständischen, inhabergeführten Unternehmen. Dazu zählen unter anderem die Erneuerung des Maschinenparks zur Effizienzsteigerung sowie die weitere Digitalisierung in Produktion und Verwaltung. Unter seiner Leitung setzt der größte Spieleverlag Österreichs, mit Vertriebstöchtern in Deutschland, Ungarn und Tschechien, nach wie vor auf eine Unternehmenskultur mit Verantwortung für Mensch und Umwelt.

Wolfgang Mayr-Kern studierte Verfahrenstechnik an der Technischen Universität Graz, danach arbeitete er über 14 Jahre für die Philips GmbH, zuletzt als Cost Center Manager Manufacturing. Dabei sammelte er internationale Erfahrungen in Ungarn, China und der Ukraine. Es folgten Jobs bei der Baxter AG als Manager Manufacturing und bei SSI Schäfer Österreich als General Manager Production & Logistics. Ehe er zu Piatnik kam, war Wolfgang Mayr-Kern als Unternehmensberater und Interim Manager mit den Schwerpunkten Prozess- und Qualitätsverbesserung selbständig.

www.piatnik.com

leadersnet.TV