Für Grenzübertritt innerhalb der EU: Lollipop-Anbieter entwickeln neues Coronatest-Service

"Es soll keine Zeit für die Suche nach einer Testmöglichkeit im Ausland draufgehen."

"Die Planung für einen Strandurlaub ist in diesen speziellen Zeiten schon schwierig genug. Da soll keine Zeit für die Suche nach einer Testmöglichkeit im Ausland draufgehen", sagen Niko Resch und Julian Kircher, die mit einem neuen Service, bei dem Testbox und Smartphone oder Laptop für Grenzübertritt innerhalb der EU reichen, an den Start gehen.

Das Kärntner Start-up bietet mit freigetestet.at die Möglichkeit für sichere Corona-Tests per Video-App von jedem Ort aus. Das Testvideo wird von medizinischem Fachpersonal ausgewertet und nach 90 Minuten gibt es das Ergebnis per Mail. 21interactive vertreibt zudem seit März den Lollipop-Coronatest für Kinder. (red)

www.freigetestet.at

Kommentar schreiben

* Pflichtfelder.

Drei Schritte

  1. Von zu Hause aus online die gewünschte Anzahl an Testkits bestellen. Pro Test (verwendet wird der Joinstar-COVID-19 Antigen Rapid Test) gibt es einen persönlichen Code für die Nutzung der Video-App und eine Testbox.

  2. Für die Videotestung braucht es lediglich ein Smartphone oder einen Computer mit Kamera und eine stabile Internetverbindung. Eine Anleitung führt Schritt für Schritt durch die gesamte Testung. Nach 20 Minuten ist der Test abgeschlossen.

  3. Wenn das Video fertig ist, einfach an freigetestet.at schicken (unterstützt die aktuellsten Browser-Versionen von Google, Chrome, Microsoft Edge und Safari). Dort überprüft medizinisch geschultes Personal unter ärztlicher Leitung den Test. Wird der Test während der Kernzeiten durchgeführt, gibt es die Freitestbestätigung innerhalb von 90 Minuten per Mail – sonst am nächsten Tag.

leadersnet.TV