Warum der Mittelstand gerade jetzt starke Marken braucht

LEADERSNET spricht mit Bjoern M. Walz, Inhaber und Geschäftsführer der Agentur Lighthouse, über den Wettbewerbsfaktor Marke.

In unruhigen Zeiten überzeugen starke Marken mit Vertrauen und Verlässlichkeit. Entscheider machen jetzt keine Experimente, sondern greifen auf renommierte, gut positionierte Lösungen zu. Das gilt für B2C und noch stärker für B2B Geschäfte. Eine starke Marke aufzubauen und erfolgreich im Wettbewerb zu positionieren – diese Fähigkeit entscheidet heute mehr denn je über die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit des Mittelstandes.

Seit 25 Jahren liegt die Kernkompetenz der Lighthouse GmbH im Markenaufbau und in der Markenvitalisierung. Die im Bodenseeraum führende Agentur am Standort Lindau arbeitet mit 14 Spezialisten und einem Netzwerk von Experten für Kunden im gesamten deutschsprachigen Raum, die ihre Marke als entscheidenden Differenzierungsfaktor nutzen wollen. Auch österreichische Unternehmen wie Blum, Marktführer in Möbelbeschlägen, Erne Fittings in Schlins, die Jäger Bau GmbH mit Sitz in Feldkirch oder Lichttechnikspezialist Zumtobel zählen zum Kundenportfolio von Lighthouse.

LEADERSNET hat sich mit Bjoern M. Walz, er verantwortet als Geschäftsführer von Lighthouse die Projektprozesse von der Beratung bis zur Kreation, zum Interview getroffen. 

LEADERSNET: Herr Walz, sie haben viele Jahre Markenartikel- und Berater-Background und sind seit März geschäftsführender Inhaber der Markenagentur Lighthouse. Welche Vorteile bringt eine starke Marke?

Walz: Eine starke Marke ist wirtschaftlich erfolgreicher, da sie höhere Preise durchsetzen kann, leichter neue Produkte einführen kann und schneller neue Märkte erobert. Eine starke Marke zieht neue Kunden an, bindet bestehende und leistet einen wesentlichen Beitrag, sich von Marktbegleitern abzugrenzen. Mit Blick auf das Employer Branding wirkt eine starke Marke als Fachkräfte-Magnet.

LEADERSNET: Was unterscheidet eine starke Marke von anderen?

Eine starke Marke ist nachhaltig in den Köpfen der Zielgruppe verankert. Sie ist das Ergebnis konsequenter Markenarbeit. Als Basis dient ein positives, prägnantes und wiedererkennbares Markenerscheinungsbild des eigenen Unternehmens und seiner Leistungen, das zu einem konsistenten Markenversprechen führt.

LEADERSNET: Wie entsteht eine starke Marke?

Der Weg zu einer starken Marke gelingt durch strategische Markenführung. Sie ist ein zentraler Bestandteil unternehmerischen Erfolgs und nicht zu verwechseln mit Marketing: Die strategischen Entscheidungen werden in der Markenführung festgelegt und anschließend durch das Marketing operativ umgesetzt. Strategische Markenführung ist ein dynamischer Prozess, der sich mit der Analyse der Umwelt, der Marke und ihren Zielen auseinandersetzt. Entscheidend ist, dass die daraus resultierende Strategie nicht in der Chefetage hängen bleibt, sondern in die Praxis umgesetzt wird.

LEADERSNET: Was kann ich selbst für eine starke Marke tun?

Schaffen Sie Klarheit über Ihre Werte und Ziele und kommunizieren Sie diese mit Ihren Mitarbeitern. Sie sind Ihre wichtigsten Markenbotschafter. Überprüfen Sie regelmäßig Ihre Kommunikationsmaßnahmen im Hinblick auf die Zielgruppe (Ist diese immer noch dieselbe wie früher?) und die Kanäle (An welchen Touchpoints treffe ich meine Kunden wirklich?). Seien Sie offen für Neues und lassen Sie sich nicht von historisch gewachsenen Strukturen ausbremsen. Verlieren Sie sich gleichzeitig nicht im Neuen. Sie müssen vielleicht nicht jeden Trend mitgehen. Betrachten Sie Marketingausgaben nicht als Kosten, sondern als Investition.

LEADERSNET: Warum verspricht ihre Agentur Hilfe für eine Marke?

Ein auf strategische Markenführung spezialisierter Partner wie Lighthouse wird Ihnen mit passenden Methoden dabei helfen, eine neue Route zur gestärkten Marke zu berechnen. Genauso wie strategische Markenführung nicht mit Werbung gleichzusetzen ist, ist eine spezialisierte Markenagentur keine Werbeagentur im herkömmlichen Sinn. Sie schafft vielmehr eine solide Basis und eine klare Positionierung, von der Maßnahmen wie Design und Kommunikation abgeleitet werden. Und aus deren Gesamtheit eine starke Marke mit einem klaren Markenkern, positiven Image, relevanter Substanz und langfristiger Wirkung entsteht. 

Auch wenn Unternehmen noch die Orientierung fehlt müssen sie nur den Mut zur Veränderung mitbringen. Und eines sei gesagt, ein frischer Blick von außen kann Wunder bewirken.

www.lighthouse.de

Über Lighthouse

Die Kernkompetenz der Lighthouse GmbH liegt im Markenaufbau und in der Markenvitalisierung. Dazu gehören Branding, Corporate Design, Marketing-Kommunikation und Employer Branding auf der Grundlage der strategischen Markenführung.

14 Spezialisten und ein Netzwerk von Experten arbeiten am Standort Lindau am Bodensee für Kunden, die ihre Marke auf Kurs bringen wollen. Mit Strategie und unternehmerisch-kreativen Methoden verleiht das Lighthouse-Team Marken ein geschärftes Profil, eine klare Positionierung und gezielte Kommunikation.

leadersnet.TV