"Besonders erfolgreich": Drei Mal Gold für Österreich beim Best of Content Marketing Award

Die besten Content Marketing Cases im deutschsprachigen Raum wurden heuer virtuell auszgeichnet.

Der Best of Content Marketing Award (BCM) 2020 ist verliehen. Coronabedingt zwei Monate später als geplant, wurden am Mittwoch in einer virtuellen Preisverleihung die besten Content Marketing Cases des vergangenen Jahres mit dem BCM Würfel des Content Marketing Forums (CMF) ausgezeichnet – darunter drei Arbeiten aus Österreich.

"Auch wenn der Rahmen für alle ungewohnt war, so haben wir doch eine Konstante: Die Cases, die wir auszeichnen durften, waren herausragend und ein beeindruckendes Zeugnis für die Vielfalt, die Bandbreite und die Effektivität von Content Marketing", kommentiert Olaf Wolff, Vorstandsvorsitzender des Content Marketing Forums.

Die rot-weiß-roten Gewinner

Die österreichischen Einreichungen waren dabei in diesem Jahr besonders erfolgreich: "Mit acht Nominierungen haben wir den Rekord aus dem letzten Jahr eingestellt und mit drei Mal Gold haben wir gezeigt, dass ausgezeichnetes Content Marketing aus Österreich kommt", freut sich Martin Distl, Österreich-Vorstand des CMF.

Der Wiener Digitalreporting-Spezialist Nexxar kann sich mit Adidas über Gold in der Kategorie "Reporting Multichannel" freuen. Ihre Umsetzung des Adidas Online-Geschäftsberichts hat die Jury überzeugt. In "Print" sicherten sich die Sunlight GmbH mit HammerAlbrecht den Sonderpreis in Gold für "Best of Print". Die Tirol Werbung hat mit ihrem Magazin meinTirol ebenfalls teilgenommen und in der Kategorie "Magazine B2C – Tourismus und Verkehr" den Gold-Award gewonnen. Die Jury bewertet die Arbeit folgendermaßen: "Originell von vorne bis hinten, in Optik, Themensauwahl, Leseführung. Sehr gute Darstellung der lokalen Lebenswelten.

Mit diesen Goldpreisen setzt sich die österreichische Erfolgsstory beim BCM nach dem Grand Prix für die ÖBB (Agentur Virtual Identity) 2019 und der Aufnahme des Magazins Frisch (Kröswang mit Starmühler und Le Fritz Publishing) in die Hall of Fame 2018 fort.

Thjnk/loved führt Gesamtwertung an

In der DACH-Gesamtwertung führt Thjnk/loved 2020 die Liste der ausgezeichneten Agenturen an. Acht der begehrten – und neu gestalteten – Würfel gehen nach Hamburg. Den zweiten Platz in der Rangliste der Agenturen teilen sich Territory und C3 Creative Code and Content mit je fünf Mal Gold. Unter den herausgebenden Unternehmen liegt die Baumarktkette Hornbach mit vier Gold-Auszeichnungen – drei davon im Bereich Film – vorne, gefolgt von Porsche mit drei Auszeichnungen.

Fünf besonders gut bewertete Arbeiten wurden mit einem Grand Prix geehrt: Im Bereich "Reporting" der Geschäftsbericht der Baden-Württemberg Stiftung "#wirsinds – Jahresbericht 2018" (Agentur Strichpunkt). Für "Multichannel und Digital" das "Globetrotter Virtual Reality Abenteuer" des Outdoor-Ausrüsters (umgesetzt von Infected). Der Grand Prix in "Print" ging an You and me quarterly, das interne Magazin der Deutschen Telekom (Agentur Territory).

Unter den Kampagnen wurde "Zitrön – das Ende einer Ära" (Citröen mit der Agentur Havas) zur Besten der Besten gekürt. Als bester Film schließlich bekam "Jedes Projekt schweißt Euch zusammen" von Hornbach (Agentur Heimat) die Sonderauszeichnung. (red)

www.best-of-content-marketing.com

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.