In 80 Tagen durch ganz Wien: Das Donauinselfest 2020 ist gestartet

Kick-off mit Bürgermeister Ludwig – Bis 18. September ist der Tourbus in der Bundeshauptstadt unterwegs.

Am Mittwoch, den 1.Juli ist das "längste Donauinselfest aller Zeiten" gestartet: Bis 18. September 2020 fährt der #dif20 Tourbus insgesamt 80 Tage lang durch ganz Wien und besucht die Wienerinnen und Wiener mit Pop-Up-Konzerten auf Wiener Märkten, in Parks und auf Freiflächen. Vormittags stattet der #dif20 Tourbus Wiener Betrieben einen Besuch ab, zwischen 14 und 21 Uhr ist er in der Stadt mit zwei bis drei Pop-up Stopps unterwegs. Musikalisch bietet das Programm, wie vom Donauinselfest gewohnt, eine bunte Melange: Die Acts sind dabei zu 100 Prozent aus Österreich, ohne Eintritt, für alle Generationen und Geschmäcker.

Showtickets für das große Finale werden online verlost

Die #dif20 Sommertour bringt mit insgesamt 100 Acts im Rahmen von 240 Pop-ups die gesamte Programm- und Themenvielfalt des Donauinselfests in alle Wiener Bezirke. Den Start machte die österreichische Neo-Swing-Band Deladap rund um den DJ und Produzenten Stani Vana. 

Alle, die beim großen Finale des Donauinselfests 2020 auf der Donauinsel dabei sein wollen, können sich ab sofort hier für Zählkarten anmelden. Die Ziehung der Gewinnerinnen und Gewinner findet ab August statt, wenn größtmögliche Sicherheit über die zulässige Anzahl der Besucherinnen und Besucher besteht und somit klar ist, wie viele Zählkarten – personalisiert und fälschungssicher – in Abstimmung mit den zuständigen Behörden ausgegeben werden können.

Darüber hinaus werden auch die fünf Presenting-Partner des Donauinselfests – Wien Energie, UniCredit Bank Austria, Österreichische Lotterien, Wiener Städtische Versicherung und Wien Holding – Zählkarten über ihre Kanäle verlosen.

Tourauftakt mit Ludwig und Co.

Zum feierlichen Kick-off bei Sicherheitsabstand waren unter anderen Michael Ludwig, Bürgermeister der Stadt Wien, die Veranstalterinnen und Veranstalter des Donauinselfests – Barbara Novak, Landesparteisekretärin der SPÖ Wien, Thomas Waldner, Geschäftsführer Pro Event Team für Wien und Kurt Wimmer, Präsident Verein Wiener Kulturservice – sowie der erste #dif20 Sommertour-Liveact Deladap, zugegen. Ebenso vor Ort waren Siegfried Meryn in seiner Funktion als Leiter des COVID-19-Stabs, Juliane Ahrer, Roman Gregory und Peter Schreiber in ihrer Funktion als #dif20 TV-Sommer-Moderatorenteam sowie die Betreuer des #dif20 Tourbikes, die Kinderfreunde Wien, und die gesamte Crew des #dif20 Tourbusses.

"Kunst und Kultur gehören zu Wien – schon allein deshalb ist ihr Erhalt so bedeutend! Damit diese aber stattfinden können, braucht es Bühnen und Auftrittsmöglichkeiten für die Künstlerinnen und Künstler. Es freut mich sehr, dass die Organisatorinnen und Organisatoren einen Weg gefunden haben, dem Donauinselfest auch heuer treu zu bleiben, und das unter Beachtung der wichtigsten Regel für uns alle: Die Gewährleistung der Sicherheit und Gesundheit des Publikums und aller Beteiligten. Mit dem längsten Donauinselfest aller Zeiten bleibt es ein Event der Superlative für alle Wienerinnen und Wiener. Die Kultur in Wien blüht jetzt nach schwierigen Zeiten wieder auf", so Bürgermeister Michael Ludwig.

Impressionen vom Kick-off zur #dif-Sommertour 2020 finden Sie in unserer Fotogalerie. (rb)

www.donauinselfest.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.