Ein virtuelles Rendez-Vous mit Frankreich

Erstmals fand der alljährliche Touristiker-Workshop von Atout France komplett digital statt.

Der alljährliche Workshop von Atout France in Wien, "French Rendez-Vous", für Touristiker aus Österreich und Zentraleuropa hat heuer am 24. und 25. Juni zum ersten Mal virtuell stattgefunden. 24 französische Partner und insgesamt 93 Reiseveranstalter aus 13 Ländern trafen sich an beiden Tagen im 20-Minutentakt und arbeiteten gemeinsam an neuen Frankreichprojekten.

© Autout France

661 Online-Meetings mit überdurchschnittlich hohem Engagement

Insgesamt fanden 661 virtuelle Meetings statt, bei einer Teilnahmerate von 94 Prozent. Als erstes Auslandbüro von Atout France wagte die Wiener Zweigstelle den Schritt einer vollkommen virtuellen B2B-Messe mit einer eigens angelegten Online-Plattform und im Voraus geplanten Meetings.

Die ersten Feedbacks der französischen Partner und der teilnehmenden Reiseveranstalter gestalteten sich durchwegs positiv: "Dieses Event hat es der Destination Paris ermöglicht, in kurzer Zeit über 50 Reiseveranstalter aus Österreich und Zentraleuropa – sehr qualitative, motivierte und herzliche Kontakte – kennenzulernen. Ein echtes Vergnügen und eine schöne Gelegenheit, mit Veranstaltern aus Märkten, mit denen wir seltener arbeiten, Kontakt aufzunehmen. Mit vielen kam es zu einem regen Austausch über aktuelle Themen, wie den Sicherheits- und Hygienemaßnahmen für Touristen in Paris und neuen Eröffnungen. In Summe werten wir dieses digitale Erlebnis als wahren Erfolg für die Destination Paris – nun fehlt nur noch der gemeinsame Kaffee!", meinte auch Valérie Exposito, Head of Business Development Europe, Russia, Latin America des Paris Conventions & Visitors Bureau.

© Atout France

"Online-Meetings sind eine gute Lösung für die Zukunft"

Und auch Sandor Cheizoo, der Geschäftsführer von Amphora Voyage, konnte der ersten Online-Edition des "French Rendez-Vous" Positives abgewinnen: "Sehr schön, dass Atout France in dieser Corona-Zeit eine andere Lösung gefunden hat, ein Rendez-vous per Videokonferenz zu veranstalten. Ich war selbst sehr überrascht, wie gut alles funktioniert hat und finde diese Lösung gut für die Zukunft, sofern es auf 'normalem Wege' nicht möglich ist." 

Atotut France wirbt unter anderem für Sommerurlaub an der Cote d'Azur © Tomsickova

Neue Kampagne: #SummerInFrance

Am Freitag, 19. Juni wird unter der Federführung von Atout France die Social Media-Kampagne #SummerInFrance ("Cet été je visite la France“) für den Neustart der Branche und der Bewerbung von Inlandsreisen in enger Abstimmung mit den Regionen und lokalen Tourismusbehörden lanciert.

Die Kampagne stützt sich auf einen "Social Wall“ u.a. mit Contents von sieben der anerkanntesten französischen ReisebloggerInnen, die diesen Sommer neue Aspekte und französische Destinationen abseits der Pfade zeigen werden. Neben der gesundheitlichen Sicherheit soll auch die Reise- und Entdeckungslust wieder gefördert werden. Die Vielfalt des Landes und seiner Landschaften steht dabei im Vordergrund. Mit der stufenweisen Wiedereröffnung der Grenzen wird diese Kampagne in den nächsten Wochen auch auf die europäischen Quellmärkte ausgeweitet.

Die neue Kampagne zu Urlaub in Frankreich finden Sie im angehängten Video. (red)

www.at.france.fr

Cet été, je visite la France !
Les régions françaises vous attendent. Très belles vacances à tous !
Inspirez-vous sur : https://www.france.fr/fr/campagne/cetetejevisitelafrance

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.