Citroën präsentiert "elektrischen Alleskönner"

Der ë-Jumpy ist für lokal emissionsfreie Auslieferungen in den Innenstädten ausgelegt.

Seit 90 Jahren zählt Citroën zu den führenden Anbietern von leichten Nutzfahrzeugen. Mit den Kultmodellen Typ H, 2CV Kastenwagen, und C15 etablierte sich die Marke im Segment. Mit dem neuen Citroën ë-Jumpy soll diese Tradition im Segment der rein batterie-elektrischen Fahrzeuge fortgeschrieben werden.

Elektrifizierungsoffensive für Nutzfahrzeuge

Laut Citroën ist der 100 Prozent elektrische Transporter "perfekt für lokal emissionsfreie Auslieferungen in den Innenstädten geeignet" und unterscheidet sich optisch nur durch den Ladeanschluss an der linken vorderen Karosserieseite sowie eine Abdeckung des Kühlergrills vom Jumpy mit Verbrennungsmotor. "Der neue ë-Jumpy ist speziell auf die Bedürfnisse von Gewerbekunden zugeschnitten und bietet ein hohes Ladevolumen, eine hohe Nutzlast und eine Anhängelast von bis zu einer Tonne", teilt der französische Autobauer mit.

Damit startet Citroën jetzt seine Elektrifizierungsoffensive für Nutzfahrzeuge: Der neue Citroën ë-Jumpy kommt im Herbst 2020 in den Handel. Voraussichtlich Ende des Jahres folgt die rein elektrisch angetriebene Version des Jumper, im kommenden Jahr dann der 100 Prozent elektrische Berlingo Kastenwagen. So wird bis zum Jahr 2021 für jeden Transporter eine elektrifizierte Version erhältlich sein.

Anhängelasten von bis zu einer Tonne

Der neue E-Transporter schafft eine Nutzlast von bis zu 1.275 Kilogramm und ist mit einer Anhängerkupplung bestellbar und bietet eine Anhängelast von bis zu einer Tonne. Insgesamt drei Längen stehen zur Wahl, darunter die neue Länge XS (4,60 Meter). Dank einer Ladebreite von 1,25 Metern können Europaletten verstaut werden und gleichzeitig kann sich der neue ë-Jumpy mit einer Höhe von 1,90 Metern auch in Tiefgaragen fortbewegen.

© Citroën
© Citroën

Kunden können beim Citroën ë-Jumpy zwischen zwei unterschiedlich großen Lithium-Ionen-Batterien wählen. Je nach Bedarf stehen ein Akku mit 50 kWh für eine Reichweite bis zu 230 Kilometer und eine 75 kWh-Batterie für maximal 330 Kilometer zur Verfügung. Die Garantie auf die elektrische Antriebseinheit und die Batterie beträgt acht Jahre oder 160.000 Kilometer. (red)

www.citroen.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.