Neue Internetplattform für regionalen Einkauf gelauncht

kauftregional.at umfasst zum Start rund 500 Geschäfte aus ganz Österreich.

kauftregional.at heißt eine neue Internetplattform, die regionale Einkaufsmöglichkeiten in Österreich fördern soll. Initiator Roland Bamberger aus Obertrum bei Salzburg will die Suche nach lokalen Anbietern vereinfachen. Unter kauftregional.at können sich alle Unternehmen kostenlos eintragen, die ihre regionalen Produkte im Internet anbieten oder Liefer- oder Abholdienste eingerichtet haben. Derzeit befinden sich rund 500 Regionalanbieter aus ganz Österreich auf der Plattform.

Bamberger will mit der neuen österreichweiten Plattform Menschen vor allem in der derzeitigen Krise dazu motivieren, Einkäufe bei regionalen Geschäften und kleinen Handwerksbetrieben zu tätigen: "Neben Restaurantbetrieben, Geschäften aus dem Lebensmittelbereich und kleineren noch nicht so bekannten Online-Shops sind wir auch auf der Suche nach vielen Klein- und Kleinstunternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen, die in der derzeitigen Ausnahmesituation ihre Waren nicht mehr im Geschäft verkaufen dürfen und nun auf die Zustellung oder Abholung ihrer Produkte setzen."

© kauftregional.at
Roland Bamberger © kauftregional.at

Bamberger, der sich beruflich mit der Entwicklung von Hotelportalen beschäftigt und privat das Familienportal familienausflug.info aufgebaut hat, hatte die Idee zur neuen Regionalplattform am vergangenen Wochenende. "Mithilfe der Software Discoverize, die ich auch im beruflichen Umfeld verwende, konnte ich ohne Programmieraufwand schon nach kurzer Zeit mit dem neuen Portal online gehen", erzählt Roland Bamberger. "Das erste Feedback von kontaktierten Geschäften ist sehr positiv." (as)

www.kauftregional.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.