Tristan Torres Velat ist neuer CEO von hive

Die E-Scooter-Marke startet 2019 in weiteren europäischen Märkten.

Tristan Torres Velat ist neuer Geschäftsführer des E-Scooter-Services hive. hive wurde 2018 zunächst in Lissabon von mytaxi gelauncht und wird jetzt zu einer eigenständigen Marke innerhalb der Muttergesellschaft Intelligent Apps. In seiner neuen Rolle berichtet Tristan Torres Velat an Jonas Gumny, Chief Operations Officer bei Intelligent Apps. Torres Velat plant noch in diesem Jahr, die E-Scooter in mehreren europäischen Märkten einzuführen.

Durchbruch für E-Scooter

"Ich bin fest davon überzeugt, dass E-Scooter 2019 ihren Durchbruch in Europa haben werden. Deshalb haben wir für dieses Jahr sehr ambitionierte Pläne mit hive", verrät Jonas Gumny. "Nach dem erfolgreichen Start in Lissabon ist es für uns wichtig, hive möglichst schnell auch in anderen europäischen Märkten verfügbar zu machen. Ich freue mich, dass wir dafür die richtige Person gefunden haben und nun gemeinsam unsere ambitionierten Wachstumspläne in diesem hochdynamischen Marktumfeld umsetzen können. Tristan hat genau das Fachwissen und die Fähigkeiten, die es dafür braucht."

Vor seiner Ernennung zum hive-CEO arbeitete Tristan Torres Velat als Regional Director International Business für Amazon in der MENA-Region. Davor war er General Manager bei deliveroo und CSO bei ensongo in Südostasien. Torres Velat sammelte zudem Berufserfahrung als Sales Vice President für LivingSocial und Groupon in Spanien. Er begann seine Karriere als Commercial Branch Director für Catalunya Caixa. Auf sein Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Barcelona folgten ein MBA for Business Administration an der ESADE Business School sowie ein Master in Market Finances.

Ausweitung des Angebots

"In einigen europäischen Ländern sind E-Scooter bereits sehr beliebt. Für dieses Jahr erwarten wir, dass sie auch in anderen Märkten – darunter Deutschland – zugelassen werden. Die Ausweitung unseres Angebots wird spannend und herausfordernd zugleich", sagt Tristan Torres Velat. "Ein wichtiger Faktor dabei ist für uns natürlich auch die geplante Fusion der Mobilitätssparten von Daimler und BMW. hive wird eine wichtige Rolle für die Mikromobilität in diesem Zusammenschluss spielen. Wir werden zwei der weltweit größten Automobilhersteller als Investoren im Rücken haben und Seite an Seite mit Unternehmen wie mytaxi, Car2Go, DriveNow oder moovel arbeiten." (as)

www.ridehive.com

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.