10 Jahre LEADERSNET …

… und wie Claas uns dazu bewogen hat, unseren Stil in der Berichterstattung zu überdenken.

Nächste Woche, man glaubt es kaum, wird die LEADERSNET zehn Jahre alt. Na gut, so ganz stimmt das nicht, weil eigentlich feiert die Opinion Leaders Network GmbH ihr Jubiläum, unser Portal erst einige Monate später. Aber egal, Hauptsache es gibt eine rauschende Feier! Bei uns im Büro sind die Kollegen schon alle ganz hibbelig, es wird seit Tagen darüber geredet wer was anzieht und welcher Politiker kommen wird oder hoffentlich nicht kommen wird. Mir kam zu Ohren, dass sogar ein Hollywood Star eigens nach Wien kommen wird. Der wird das eine oder andere Frauenherz höher schlagen lassen …

Moment mal… stimmt das denn, was ich da gerade geschrieben habe? Oder könnte es sein, dass ich meine Geschichte etwas ausschmücke damit sie spannender rüberkommt? Damit ist ab sofort Schluss – zumindest bei uns. Nach dem Skandal zu Weihnachten mit den Fake Spiegel-Geschichten von Claas Relotius haben wir uns bei der LEADERSNET für 2019 das Ziel gesetzt jede noch so kleine Ausschmückung die nicht zu einhundert Prozent den Tatsachen entspricht zu unterlassen. Wenn ich an die aktuelle Schnee-Katastrophenberichterstattung denke, kann ich nur hoffen, dass andere  Medien unserem Beispiel folgen werden. Ich selbst war durch die vielen Horror-Wettermeldungen so verunsichert, dass ich tagelang nicht das Haus verlassen habe. Um ehrlich zu sein bin ich in der Früh nicht einmal aufgestanden - was aber in Wien angeblich eh normal ist.

Doch zurück zur Sache. Der mächtige Axel-Springer-CEO Mathias Döpfner, zugleich Präsident des Bundesverbands Deutscher Zeitungsverleger, hat in einen Brief die Verleger ermutigt, sich 2019 die Glaubwürdigkeit wieder zu verdienen. “Denn nur so können wir die Populisten und Feinde der Pressefreiheit in ihre Schranken weisen. Auch nach dem Fälschungsskandal beim Spiegel werde man sich nicht als “Lügenpresse” verunglimpfen lassen.“

In diesem Sinne: Danke Claas! Du hast in der Medienwelt einige Steine ins Rollen gebracht!

expressis verbis von Rafael Budka

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.