Medien-Frauen machen sich gegenseitig die "Räuberleiter"

Das Frauennetzwerk Medien stieß auf ein erfolgreiches Mentoring-Jahr 2018 an.

Das Frauennetzwerk Medien kann auf ein erfolgreiches Mentoring-Jahr 2018 zurückblicken. "15 Mentees und Mentorinnen haben sich in den vergangenen Monaten regelmäßig für rund eineinhalb Stunden getroffen und an zahlreichen Mentoring-Veranstaltungen des Netzwerks teilgenommen", berichtet das Frauennetzwerk.

Dabei sei es stets darum, sich gegenseitig die "Räuberinnenleiter" zu machen. Die Mentorinnen haben ihre bisherigen Erfahrungen und ihr Wissen ehrenamtlich zur Verfügung gestellt und damit die Mentees das ganze Jahr über unterstützt. Auch 2019 werde es wieder ein Mentoring-Programm geben, Ansprechpartnerinnen im Frauennetzwerk Medien sind Münire Inam vom ORF und Martina Madner von der Wiener Zeitung.

Anschließend an den Mentoring-Abschluss fand auch das Winter-Netzwertreffen des Frauennetzwerk Medien statt. Ein Treffen mit Tradition – entsprechend viele Frauen aus Journalismus und Medienberufen waren da, um das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen. Mit dabei waren unter anderem Astrid Zimmermann vom Presseclub Concordia, Brigitte Handlos vom ORF, Kristin Allwinger von Akonsult, Jelena Gucanin von der Wienerin, Veronika Pelikan von port41, Madleine Suttner, Kerstin Witt-Löw, Augustine Wöss, Anastasia Lopez von Ö3, Petra Gruber vom ORF, Raffaela Singer von ATV, Christine Reiterer, Sonja Russ von der Medienfabrik, Alexandra Laubner, Linda Osusky von der RMA und Katharina Pirker von der Kronen Zeitung. (red)

Wer sonst noch gesehen wurde, sehen Sie in unserer Fotogalerie.

www.frauennetzwerk.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.