IP Österreich bringt Startups ins TV

Der Werbezeitenvermarkter der Mediengruppe RTL überzeugt mit eigenem Modell für Startups und KMUs.

Für die Verkaufseinheit der IP Österreich - Unit 3 - steht die Unterstützung von Startups und KMUs, die mit TV-Werbung ihr Wachstum ankurbeln wollen, im Vordergrund. Durch das eigens entwickelte Beteiligungsmodell „Media 4 Revenue Share“ gibt der Bewegtbildvermarkter jungen Unternehmen die Chance, TV als reichweitenstärkstes Kommunikationsmedium für sich zu entdecken, um ihr Produkt einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen.

In den Umfeldern der IP Österreich-Sender RTL, VOX, SUPER RTL, NITRO, n-tv, RTLplus, RTL II, Sky Sport Austria/HD, R9 und schauTV erzielen Startups und KMUs mehr Reichweite, mehr Involvement, mehr Werbewirkung und profitieren von einem positiven Abstrahleffekt starker Sendungen.

Unit 3 Kunde „Jollydays“ testet Addressable TV-Kampagne

Seit Mai 2018 bewirbt der neu gewonnene Unit 3 Kunde „Jollydays“ sein Angebot über das umfangreiche Sender-Portfolio der IP Österreich. Im Sommer setzte die Unit 3 gemeinsam mit österreichs größtem Marktplatz für Erlebnisgeschenke ergänzend zur laufenden TV-Werbekampagne eine Addressable TV-Kampagne um. „Jollydays“ nutzte diesen zusätzlichen und innovativen Marketingkanal um seine Werbebotschaften für die kommende Weihnachtskampagne zu testen und weitergehend zu optimieren. Über einen Kampagnenzeitraum von zwei Wochen wurden unterschiedliche Inhalte und Werbemittel gezeigt und anschließend die Wirkung der verschiedenen Sujets analysiert. Die so gewonnenen Erkenntnisse werden in weiterer Folge herangezogen, um die Werbebotschaften für die anstehende „Jollydays“ Weihnachtskampagne bestmöglich zu gestalten.


© IP Österreich

„Ich freue mich sehr, dass es uns gelungen ist, durch den ergänzenden Einsatz von Addressable TV-Werbemitteln die Kundenaffinität gegenüber Werbebotschaften zu ermitteln und eine zusätzliche Interaktion zu erzielen. Dies kann langfristig für eine noch bessere Ansprache der Zielgruppe genutzt werden“, so Camilla Sievers, Leitung Unit 3.

Die Unit 3 wurde im Januar 2018 von Camilla Sievers übernommen. Die ehemalige Gründerin hilft Startups und KMUs kostengünstig und erfolgsabhängig im TV-Portfolio der IP Österreich zu werben. Sie engagiert sich neben ihrer Tätigkeit u.a. als Mentorin bei den Acceleratoren weXelerate und Startup Live, dem Inits Inkubator und der Organisation Female Founders. 
 

Kontakt:
DI Camilla Sievers
 
Leitung Unit 3

Telefon:  +43 (1) 3678040-59 
Mobil:  +43 676 84 88 94 101 
E-Mail: camilla.sievers@ip.at  
www.ip.at/unit3

 

___________________________

Advertorial

Factbox

Für wen ist das Angebot der Unit 3 geeignet?
Für alle B2C ausgerichteten Startups und KMUs, die ihren Umsatz und ihre Bekanntheit langfristig steigern wollen. Ein wichtiger Faktor für die Zielerreichung ist, dass das Unternehmen „TV-ready“ ist.

Was heißt „TV-ready“?
„TV-ready“ bedeutet, dass eine Firma in der Lage ist, die aus der TV-Werbung resultierende hohe Nachfrage bedienen zu können. 

Was kostet TV Werbung bei der Unit 3?
Das „Media 4 Revenue Share“ Modell der Unit 3 ist kostengünstig, nachrangig und erfolgsbasiert - also mit dem Umsatz, der im Kampagnenzeitraum erwirtschaftet wird, bezahlbar.

Wer sind die Kunden der Unit 3?
Bereits erfolgreich umgesetzt wurden u.a. Kampagnen von der smarten Kinderzahnbürste „Playbrush“, „Jollydays“ - Österreichs größtem Erlebnisportal, sowie von der österreichischen Brillenmarke „gloryfy“ und dem Retro-E-Bike „Geero“.

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.