VIPs kickten in den Tiroler Bergen für den guten Zweck

Zwölf junge Menschen durften dank Charity Soccer Match von Samsung und der ProSiebenSat.1 Puls 4 zum Forum Alpbach.

Zum Auftakt der Wirtschaftsgespräche beim Europäischen Forum Alpbach (EFA) trafen sich auch heuer wieder zahlreiche Vertreter der heimischen Wirtschaft, Politik und Medien am grünen Rasen statt im Kongresszentrum. Seit vier Jahren gehört das Charity Soccer Match von Samsung und ProSiebenSat.1 Puls 4 zum fixen Bestandteil der Alpbacher Wirtschaftsgespräche.

Angefeuert von einem ebenfalls prominenten Publikum spielten die zwei Mannschaften – angeführt von ehemaligen Nationalspielern – für den guten Zweck. Bereits 2015 wurde das Charity Soccer Match unter dem Motto "Good Game. Good Purpose." ins Leben gerufen, mit dem Ziel, zwölf Forum Alpbach Vollstipendien für junge Studierende zu finanzieren.

Chance auf Bildung für junge Menschen

"Das diesjährige Motto 'Resilienz und Diversität' des Europäischen Forum Alpbach liegt uns sehr nahe. In unserer immer schneller werdenden Wirtschaft werden digitale Fertigkeiten unumgänglich. Sie sind die beste Voraussetzung für jene Resilienz, die es erlaubt, schnell wechselnden Aufgaben im Leben erfolgreich zu begegnen", erklärt Sunghan Kim, President von Samsung Electronics Austria. "Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, Kinder und Jugendliche möglichst früh mit diesen Fertigkeiten auszustatten und treiben das mit der erfolgreichen 'Smart School' Initiative und den 'Coding for Kids' Workshops voran. Über 4.000 Kinder haben bereits von dem Programm profitiert. Wir freuen uns mit den Alpbach-Stipendien jungen Menschen die Chance auf Bildung zu geben, unabhängig von sozialer und ethnischer Herkunft."

"Uns ist es als ProSiebenSat.1 Puls 4-Gruppe ein Herzensanliegen junge Menschen und Gamechanger zu unterstützen und zu fördern. Das jährliche Charity Soccer Match bietet hierfür den perfekten Rahmen und beweist zum vierten Mal unter dem Motto 'Good Game. Good Purpose.', dass Fußball verbindet und Menschen zusammenbringt", so Michael Stix, Geschäftsführung ProSiebenSat.1 Puls 4.

Prominente Besetzung

In den roten Trikots des österreichischen Nationalteams trat das Team Vastic an, für das unter anderem T-Mobile Austria-CEO Andreas Bierwirth, Marktforscherin Petra Gregorits, EU-Abgeordneter Lukas Mandl, Coca-Cola-Director Public Affairs Communications Philipp Bodzenta, RG Verlag-Geschäftsführer Martin Distl sowie die Erste Bank-Vorstände Peter Bosek und Thomas Schaufler aufliegen. Das Team um Johnny Ertl in weißen Auswärtsdressen der Nationalmannschaft verstärkten unter anderem Stadtrat Peter Hanke, MediaCom-CEO Andreas Vretscha, Flughafen Wien-Vorstandsdirektor Julian Jäger, Reed Messe-Geschäftsführer Benedikt Binder-Krieglstein, Wien Holding-Chef Kurt Gollowitzer, Der Brutkasten-Herausgeber Dejan Jovicevic, Werber Rudi Kobza und Coca-Cola-Geschäftsführer Laszlo Niklos. Team Vastic (Heim-Mannschaft) konnte sich am Ende mit 7:4 durchsetzen.

Bei den Zusehern waren unter anderem Neos-Parteichefin Beate Meinl-Reisinger, Casinos Austria-Vorstandsdirektor Dietmar Hoscher, Forum Alpbach-Präsident Franz Fischler, Medienmanager Hans Mahr, Coca Cola HBC Austria-Communication Director Ursula Riegler, ProsiebenSat.1 Puls 4-Geschäftsführer Markus Breitenecker, Kulturmanager Daniel Serafin, ORF-Technikdirektor Michael Götzhaber, Moderator-Legende Harry Prünster, Schütze Consulting-Geschäftsführer Gregor Schütze, Heute-Geschäftsführer Gernot Fischer sowie T-Mobile-CCO Maria Zesch dabei. (as)

Bilder vom Benefiz-Kick finden Sie hier und hier.

 

Sollten Sie das Video nicht abspielen können, klicken Sie bitte hier!

www.prosiebensat1puls4.com

www.samsung.com

www.alpbach.org

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.