OOOM 100: Die inspirierendsten Menschen der Welt

Dänische Entwicklungshelferin Lovén auf Platz 1 vor Barack Obama.

OOOM, ein Magazin für Menschen, die Inspiration suchen,  hat sich mit einer international besetzten Jury - darunter Hans Ulrich Obrist, Direktor der Serpentine Galleries London, und Grafikdesigner  Stefan Sagmeister -  erstmals auf die Suche nach den inspirierendesten Menschen der Welt gemacht.

Platz 1 des Rankings belegt Anja Ringgren Lovén, eine dänische Entwicklungshelferin, deren Bild um die Welt ging, als sie Anfang des Jahres einem verhungernden Kind in Nigeria das Leben rettete. „Für mich war in diesem Moment klar, dass ich mit all meiner Kraft dafür kämpfen werde, dass dieser kleine Junge überlebt", so Lovén. „Anja Ringgren Lovén ist eine Heldin unserer Zeit und der inspirierendste Mensch des Jahres 2016“, fasst OOOM-Chefredakteur Georg Kindel, Vorsitzender der Jury, das Ergebnis zusammen. „Als sie auf den Jungen traf, hat sie als Mensch gehandelt und wurde so zum Leuchtturm der Hoffnung für Millionen. Durch ihre Menschlichkeit hat sie uns den Glauben an eine bessere Welt zurückgegeben und vor allem daran, dass jeder Einzelne von uns etwas verändern kann.“ Barack Obama wurde auf Rang 2 gewählt: „Er kam als Lichtgestalt und als solche tritt er auch ab. Seit der Wahl Donald Trumps wissen selbst seine Kritiker, was die Welt an Barack Obama hatte. Als erster schwarzer Präsident gab er der ganzen Welt Hoffnung und Inspiration. Er sorgte für einen wirtschaftlichen Aufschwung, senkte die Arbeitslosigkeit und schuf 15 Millionen neue Jobs, er kämpfte gegen den Klimawandel und gab mit ‚Obamacare‘ 16 Millionen Amerikanern eine Krankenversicherung. Er scheiterte bei Guantánamo, Syrien und dem Irak. Wir werden ihn trotzdem vermissen", lautet es in der Begründung.  Auf Platz 3 folgt die Schauspielerin und Aktivistin Charlize Theron, die seit bald zehn Jahren mit ihrem „Africa Outreach Project“ (CTAOP) die afrikanische Jugend dazu bringen will, sich selbst vor HIV zu schützen.

Bester Österreicher auf Rang 26

Papst Franziskus belegt die 4, Leonardo DiCaprio komplettiert die Top5. Bester Österreicher ist Parov Stelar auf Platz 26: „Ein Weltstar der Elektronikmusik, der über 150 Millionen weltweit mit seiner Musik inspiriert und Blues & Swing ins Heute transformiert."  Zur gesamten Liste geht es hier. Interviews mit Tom Ford, Ingrid Betancourt, Designer Chip Kidd, Judith Williams, Ruediger Dahlke und Maximilian Riedel runden die aktuelle Ausgabe des Magazins ab. (jw)

Meist gelesen

Die Top Ten

1, Anja Ringgren Lovén
2, Barack Obama
3, Charlize Theron
4, Papst Franziskus
5, Leonardo DiCaprio
6, Dalai Lama
7, Mark Zuckerberg
8, Malala Yousafzai
9, Bob Dylan
10, Elon Musk

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.