Susanne Kitz

Die Designerin im privaten Wordrap über ihre Lieblingsplätze und Luxus in Zeiten von Corona.

Luxus:
Beruflich: Den Tag entspannt beginnen, ohne Termine im Atelier, gestalten zu können mit open end .
Privat: Reisen, reisen, reisen

Liebste Reiseziele:   
Japan für Design Inspiration und Genuss für den Gaumen, Ästhetik pur , mein Herz jubelt !!! Im Winter in die Wärme, da ist die Sonne gefragt: Thailand hat da wunderschöne Plätzchen und Mauritius ist super toll.

Lieblingshotels:
Die AMAN Hotels weltweit sind unfassbar cool und alles ist vom feinsten. Ich bin detailverliebt, schlichte, pure Eleganz ist mir super wichtig. Eine tolle Bar mit Loungemusik "makes me happy zum Ausklang des Reisetages".

Beste Restaurants:   
Bei uns zuhause wenn mein Mann für mich kocht und aus wenig Dingen ein tolles Gericht zaubert und gleich den richtige Wein dazu kredenzt und noch ein Feuer im Kamin macht.
Ansonsten habe ich den Eindruck, die Welt ist voller lukullischer Genüsse und ich bin selten enttäuscht worden. Wenn das Lokal sich sauber präsentiert , der Empfang höflich ist und die Karte überschaubar, klar und regional authentisch ist, tauche ich sofort in die Kultur ein und alles ist gut.
                                        
Uhr/Schmuck: 
Uhren sind mir völlig unwichtig. Hab ein tolles Zeitgefühl und werfe sonst einen Blick aufs Handy.
Schmuck hingegen ist mir sehr wichtig. Unbedingt 100 Prozent passend in Stil und Farbe und primär aus meiner Susanne Kitz Kollektion.



Auto:
Ein Vintage MORGAN in Waldgrün und dann die Küsten entlang fahren. Hab ich aber leider nicht. Autos sind ansonsten für mich  reine Nutzfahrzeuge und schütten bei mir keine Glückhormone aus.

Fehlkauf:
Ach Gott, bis man sich geschmacklich gefunden hat, passiert da schon einiges. Aber ich denke man muss da sich selbst gegenüber milde sein und es als Lernprozess sehen. Zudem, man verändert sich und was heute gefällt ist vielleicht in ein paar Jahren untragbar, in jeder Hinsicht .

Luxus und Nachhaltigkeit:
Die beste Kombination für Luxus und Nachhaltigkeit ist unser Urlaubsdomizil das Haus am See. Lokal einkaufen und bewusst kochen und genießen.

Was hat die Corona-Krise in Bezug auf Luxus geändert:
Corona hat bei mir selbst nichts verändert. Bewusster Einkauf ist mir vertraut. Ich schätze durchdachtes Design und verfolge was lokal hergestellt wird. Der Handel vor Ort ist ausdrücklich zu unterstützen.Der Einkauf im Internet steht mir nicht.

www.susannekitz.com

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.