Panerai eröffnet weltweit ersten Accessoires-Shop

| 09.06.2020

Neues Konzept soll Einkaufserlebnis in einem modernen und gleichzeitig behaglichen Ambiente bieten. 

1860 in Florenz als Uhrmachergeschäft und -schule gegründet, lieferte Panerai jahrzehntelang Präzisionsinstrumente für die italienische Marine und speziell für deren Kampftauchereinheiten. Die damaligen Einsatz-Modelle – u.a. die Luminor und Radiomir – unterlagen lange dem Militärgeheimnis. Erst nach der Übernahme durch die Richemont Gruppe im Jahre 1997 brachte das Unternehmen seine Uhren auf den internationalen Markt.

Nun eröffnet Panerai seinen weltweit ersten Accessoires-Shop. Er befindet sich in der Flagship-Boutique Hong Kong Canton Road in Tsim Sha Tsui, im Herzen des wichtigsten Luxus-Einkaufsviertels der Stadt.

Der neue Verkaufsraum für Uhren-Accessoires im 8. Stock der Hongkonger Flagship-Boutique von Panerai basiert auf einem speziell von Panerai entwickelten Konzept, das ein einzigartiges Einkaufserlebnis in einem modernen und gleichzeitig behaglichen Ambiente bietet. Hier haben Uhrenliebhaber die Gelegenheit, das gesamte Panerai Universum zu entdecken.

Anspielung an die Unterwasserwelten

Das breite Angebot von Accessoires umfasst knapp 670 Armbänder, eine vollständige Palette an Schließen sowie eine interaktive Armbandausstellung. Hier können die Besucher ihre Uhren mit Accessoires in verschiedenen Farben und Materialien kombinieren, um so das ästhetische und funktionelle Potenzial ihrer Panerai Uhren zu erkunden.

Designkonzept und Materialien stehen voll und ganz mit Panerais italienischer Tradition im Einklang und präsentieren sich mit einer deutlichen Anspielung an die Unterwasserwelten. Mit der Verwendung von Eichenholz, gemasertem italienischem "Calcatta Luccicoso"-Marmor, poliertem Messing, Bronze und speziellem wellenförmigem und transparentem gerilltem Glas wird die technische Handschrift des Uhrmachers kurzerhand neu interpretiert. Auch die Messingleuchten und Verkaufstresen mit ihren Holzverzierungen lassen an die Welt der Meere und Segelschiffe denken.(red)

www.panerai.com

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.