Die langersehnte Golfsaison 2020 ist gestartet – allerdings mit neuen Regeln

Der Golf Club Zell am See-Kaprun ist bestens gerüstet, freut sich über das Gütesiegel "Leading Golf Course" und launcht eine neue Markenstrategie.

Seit 1. Mai 2020 darf man in Österreich wieder auf Birdiejagd gehen, natürlich mit neuen Sicherheitsregeln: Man muss vorab eine Tee Time reservieren, die auch zwingend eingehalten werden muss. Abstandsregeln sind strikt einzuhalten, "Begleitpersonen" sind nicht erlaubt und Caddies ebenso verboten. Das Durchspielen ist nicht mehr gestattet, die Fahne darf nicht mehr aus dem Loch gezogen werden und der Bunker muss ohne Rechen auskommen. Sollte ein Ball im Hindernis landen, darf mit Besserlegen weiter gespielt werden.

Der Golfclub Zell am See-Kaprun-Saalbach-Hinterglemm ist bestens gerüstet, natürlich auch unter der Berücksichtigung der formulierten Schutz-Maßnahmen des österreichischen Golfverbandes. 

Einzige 36 Loch-Leading-Anlage im Westen mit neuer Markenstrategie

Seit 2020 ist der renommierte Club inmitten der unverwechselbaren Kulisse wieder ein "Leading Golf Course", gehört damit zu den Top-Golf-Courses in Österreich und ist die einzige 36 Loch "Leading" Anlage im Westen von Österreich. In diesem Gütesiegel sehen der Aufsichtsratsvorsitzende Lorenz Reitstätter und der Geschäftsführer Walter Dabernig eine wichtige Auszeichnung und zugleich eine Verpflichtung für die Zukunft: "Wer zu den Besten gehören will, muss Bestes geben. Und diese Philosophie stellt die Grundlage unserer neuen Markenstrategie dar."

"Meet the Best" lautet die Devise: Denn für den Golfer und den Urlauber treffen im Golfclub Zell am See-Kaprun einfach die besten Dinge zusammen, die das Golferherz höher schlagen lassen, so Reitstätter und Dabernig: "Alpenparadies meets Golfparadies, Championship-Golf-Kurs meets Friendship-Golf-Kurs und ergeben ein einzigartiges 36 Loch Golfvergnügen, Golf-Tradition meets Golf-Innovation, Best Golfzentrum meets Best Alpenzentrum ... Ein einzigartiges Markenprogramm, das sich dem Besten verpflichtet fühlt und das ab sofort im Mittelpunkt einer breiten Branding-Kampagne steht - vom Online-Auftritt und Social-Media-Aktivitäten bis zu Anzeigen in Golf- und Tourismuspublikationen", so die Beiden. 

Back to the Roots

Thomas May von Perfect Eagle Golf Branding – der ersten Inhouse-Werbeagentur für Golf in der D/A/CH-Region – sieht in dem neuen Markenaufritt eine Back-To-The Roots-Bewegung: "Der Golfclub Zell am See-Kaprun war immer eine Golf-Ikone im Westen von Österreich. Mit dem wiedererlangten Leading-Status und den vielfältigen Golf- und Urlaubs-Aktivitäten spielt Zell am See-Kaprun wieder ganz vorne mit in der Top-Golf-Liga - und der neue Branding-Auftritt spiegelt das einfach wieder." (red)

www.golf-zellamsee.at/de

www.perfect-eagle.com

 

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.