Seiko launcht originalgetreue Neuauflage des ersten Crown Chronographen

| 23.04.2020

Japans erste Armbanduhr mit Stoppuhrfunktion wurde 1964 für Olympia auf den Markt gebracht. 

Der Crown Chronograph, Japans erste Armbanduhr mit Stoppuhrfunktion, wurde 1964 für das erste internationale Sportereignis in Japan, die olympischen Spiele, entwickelt. Jetzt bringt Presage, das den japanischen Sinn für Ästhetik mit traditioneller Handwerkskunst und Seikos Können bei der Herstellung mechanischer Uhren kombiniert, ein limitiertes Modell heraus, das dem Design des Crown Chronographen huldigt. In Anerkennung an das Erscheinungsjahr des Crown Chronographen ist die Anzahl auf je 1.964 Stück weltweit limitiert.

Das Design des Crown Chronographen von 1964 wurde so originalgetreu wie möglich reproduziert. Die klar definierten arabischen Ziffern auf der schmalen Lünette und die feinen, auf dem Zifferblatt hervorgehobenen Minutenabstufungen wurden durchgehend nachempfunden. Das Gehäuse hat eine nach innen geneigte Form, so dass es sicher am Handgelenk anliegt, was die Stabilität erhöht.

Durch den Einsatz von LumiBrite auf den Indizes ist eine gute Ablesbarkeit bei Tag und Nacht gewährleistet. Um die Lesbarkeit weiter zu verbessern ist das Saphirglas entspiegelt. Das Modell verfügt über eine Gangreserve von mehr als 70 Stunden und läuft bei voller Aufladung noch mindestens zwei Tage weiter, ohne getragen zu werden.

Erstes internationales Sportereignis

1964 fand das erste internationale Sportereignis in Japan statt. Verantwortlicher Hersteller der offiziellen Uhr war Seiko, was die Entwicklung einer Uhr mit Stoppfunktion ankurbelte. Der Crown Chronograph war ein einfacher Chronograph, der auf der Crown, einer mechanischen Uhr mit Handaufzug, basierte. Obwohl es sich um einen Chronographen mit nur einem Drücker handelt, ermöglicht die Verwendung eines Säulenrads eine zuverlässige Steuerung der Stoppuhr. Bis heute ist die Uhr eine Legende, die Seikos kompromisslose Fertigungsfähigkeit unter Beweis stellt und setzt nicht nur in ihrer Funktion, sondern auch in ihrem Design und der hohen Ablesbarkeit einen Maßstab. (red)

www.seiko.at

 

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.