Club Med plant exklusives Eco-Chic Resort

| 15.03.2020

Im "Inselparadies" Seychelles soll man Club-Feeling verspüren können  – Club-Med-Erfinder-Familie hegt Expansionspläne mit "Mama Shelter". 

"The ultimate aim in life is to be happy. The time to be happy is now. And the place to be happy is here": Mit diesen Worten hat Gérard Blitz 1950 den Club Méditerrané gegründet und den Grundstein für eine touristische Erfolgsgeschichte  und den Club Med Spirit, welcher sich bis heute in allen Club Med Resorts wiederfindet, gelegt. Die Exclusive Collection vermittelt ebenso Club Med Feeling, allerdings auf höchstem Niveau.

Mit dem Club Med Resort Seychellen will man neue Maßstäbe setzen: Die Eröffnung ist für Oktober 2020 auf der Privatinsel Sainte Anne geplant. Mitten in einem 220 Hektar großen Paradies im Herzen eines geschützten Meeresreservats gelegen, ist die Insel aber trotzdem nur 30 Minuten vom internationalen Flughafen der Hauptinsel Mahé entfernt.

Green Activities

Die Seychellen sind Heimat einer erstaunlichen Vielfalt an Meereslebewesen wie Schildkröten, Mantarochen und über 300 Fischarten. Kristallklares Wasser und faszinierende Korallenriffe machen sie zum idealen Ort für Unterwasserfans. Der Sainte Anne Marine National Park ist berühmt für seine umfangreiche Flora und Fauna sowie für seine hervorragenden Tauch- und Schnorchelbedingungen. Der Club Med Seychellen hat eine eigene Tauchschule und bietet unter anderem Green Activities an, die unter anderem zur Pflege des Ozeans beitragen. Dazu zählen geführte Schnorchelkurse, Korallenriffrestaurierung und Schildkrötenschutz. Das Wassersportangebot umfasst Segeln, Stand-Up-Paddling und Glasbodenkajaking.

Die Insel bietet eine Welt voller Abenteuer durch verschiedene thematische Wanderwege, wie zum Beispiel Fitness-Walking, Yoga-Wandern oder Walking-Meditation, Entdeckungstouren durch die Natur und Sportarten wie Tennis, Beach-Volleyball und Bogenschießen. Bei einem Ausflug mit dem Katamaran können die Urlauber auf den umliegenden Inseln einige der schönsten Plätze der Welt entdecken.

Die Gründer-Familie auf neuen Wegen

"Es ist schwierig, Leute dazu zu bringen, permanent über ein Hotel zu reden", so der Enkelsohn des Club Med Gründers, Jérémie Trigano. 2008 hat die Familie  daher die Boutique-Hotelkette Mama Shelter gegründet, an der sich 2014 der Pariser Hotelkonzern Accor mit 35 Prozent beteiligt hat. Heute umfasst sie 1813 Zimmer und 13 Restaurants. Die Zeichen stehen auf Expansion, so will man sich bald auch im DACH-Raum niederlassen. Die Situation auf dem Immobilienmarkt in Deutschland und Österreich sei allerdings so schwierig, dass bisher noch kein passendes Objekt gefunden wurde. (red)

www.clubmed.de

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.