Natascha Schreiegg

Die Designerin im Wordrap über ihre Inpirationsquellen, die Liebe zu italienischen Designern und die besten Lokale rund um den Globus.


Definition von Luxus:
Privat: Bei meinem oft stressigen Alltag bedeutet Luxus für mich Zeit zu haben. Für mich, für meine Familie und für Freunde. Seit ich bereits mit 24 Jahren mein eigenes Label gegründet habe, arbeite ich sehr viel und versuche meine freie Zeit so gut wie möglich zu genießen.

Beruflich: Ich reise beruflich sehr viel und bin ständig unterwegs. Egal ob Asien, Amerika oder Europa. Ich freue mich immer neue Kulturen und Menschen kennen zu lernen. Daraus ziehe ich Inspiration für mein Taschen und Accessoire Label NASCH. Ein längerer Aufenthalt in Japan hat mich z.B. zum Fächer-Logo meiner Marke inspiriert. Wenn Geishas den Fächer demonstrativ aufklappen und fächern, erwecken sie kokett Aufmerksamkeit und spielen mit ihrer Weiblichkeit. Außerdem vertreiben Fächer in der japanischen Mythologie negative Einflüsse und geben Raum für positive Energie. Ein Fächer symbolisiert somit Mystik, Koketterie und zugleich Eleganz.

Liebste Reiseziele und Hotels:
Während meiner Asienreisen gehe ich gerne in Tokyo in das Palace Hotel.  Außerdem war ich kürzlich in Santa Fe, New Mexiko. Das La Fonda Hotel ist dort sehr zu empfehlen.

Bestes Restaurant:
In New York besuche ich gerne das Eleven Madison Park Restaurant. Es befindet sich in einem wunderschönen historischen Art Deco Gebäude direkt am Madison Square Park und bietet einen Mix aus amerikanischer und französischer Küche an.
Österreich: Ich bin gerne und oft in Wien und lasse mich dann im Steirereck kulinarisch verwöhnen. Es befindet sich mitten im zentral gelegenen Stadtpark und bietet moderne österreichische Küche.

Uhren und Labels:
Ich habe einen großen Teil meiner Jugendjahre in Italien verbracht und wuchs zwischen Handwerkskunst und Design auf. Deswegen bin ich ein großer Fan von italienischen Designern, die beides verbinden, wie zum Beispiel Dolce & Gabbana. Dazu kombiniere ich eine meiner exklusiven Taschen, die aus echten Gold - und Silberfäden gewebt sind, genannt Royal Mesh.

Auto:
Ich liebe Oldtimer und italienisches Design. Daher bin ich stolze Besitzerin eines Lancia Aurelia. Meine kleine Tochter heißt auch Aurelia, das hat aber nichts mit dem Auto zu tun.

Dieses Luxusprodukt hätte ich mir sparen können:
Ich versuche viel in zeitlose Klassiker zu investieren. Aber meine größte Fehlinvestition bleibt mein Geheimnis.

www.nasch-official.com

 

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.