Carl F. Bucherer: Wertvolle Zeit – zeitlose Werte

| 22.08.2019

Mit der Treasuring-Value-Kampagne weist die Schweizer Uhrenmarke auf die von ihr geschaffenen, dauerhaften Werte hin.

Zeit gilt mit gutem Grund als wertvoller Besitz in dieser schnelllebigen Welt. Die Schweizer Luxusuhrenmarke Carl F. Bucherer streicht im Zuge ihrer aktuellen „Treasure-Value-Kampagne“ ihre Werte-Philosophie hervor, indem sie sich traditionsgemäß beiden Seiten der Medaille widmet: der feinen Kunst der präzisen Zeitmessung und der Bedeutsamkeit des Augenblicks. Dabei orientiert sich die 1888 gegründete Uhrenmanufaktur an bleibenden Werten wie Nachhaltigkeit, Tradition, Exzellenz und Innovationsgeist. Diese vier Maximen werden laut Unternehmenskommunikation aktiv gelebt, mit bemerkenswerten Produkten und handgefertigten Uhrwerken, mit langjährigen Partnerschaften und mit viel Engagement.

Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft, allen Dimensionen der Zeitrechnung soll mit dieser Kampagne genüge getan werden. In diesem Sinne produzieren die Schweizer nicht nur Uhren, die eine besondere Bedeutung haben, es werden auch Engagements gepflegt, die nachhaltig etwas bewirken, denn die feine Uhrmacherkunst ist nicht der einzige Wert, der es verdient, die Zeit zu überdauern.

Only Watch-Auktion und Manta Trust

Dazu zählt etwa die Beteiligung an der diesjährigen „Only Watch“-Auktion oder die Partnerschaft mit der Wohltätigkeitsorganisation „Manta Trust“, an deren Seite sich Carl F. Bucherer seit 2017 für den Erhalt der Ozeane und damit für die Lebensräume der Mantarochen einsetzt. Nun wird bereits der zweite Zeitmesser präsentiert, der die Bedeutung dieser Partnerschaft unterstreicht: die neue „Patravi ScubaTec Black Manta Special Edition“, die mit ihrem Band aus recycelten Plastikflaschen selbst ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit steht.
Tradition, Exzellenz und Innovationskraft

In der noch jungen „Heritage Collection“, die ausschließlich aus limitierten Zeitmessern besteht, kommt die Verbundenheit der Marke zur Heimat in Luzern am augenscheinlichsten zur Geltung. Das jüngste Modell, der „Heritage Chronograph BiCompax Annual“ vereint zeitlose Eleganz mit modernem Anspruch und wird mit Jahreskalender und charakteristischer BiCompax-Anzeige 2019 in zwei, auf je 888 Exemplare limitierten, Gehäusevarianten lanciert.

Den Qualitätsanspruch bezeugen die Zeitmesser von Carl F. Bucherer mit hausintern gefertigten Uhrwerken, die mit viel Fingerspitzengefühl in den eigenen Ateliers entstehen. Die „COSC“ prüft und bestätigt immer wieder die Ganggenauigkeit der Uhrwerke und die Fondation de la Haute Horlogerie (FHH) zählt Carl F. Bucherer zum Kreis der anerkannten Exzellenzmanufakturen.

Bereits in der Vergangenheit hat Carl F. Bucherer stets neue Wege eingeschlagen und nur so konnten herausragende technische Meilensteine wie etwa der „periphere Aufzug“ oder das „peripher gelagerte Tourbillon“ umgesetzt werden. Bei dieser patentierten Konstruktion wird der Käfig des Minuten-Tourbillons peripher von drei Kugellagern getragen und so scheinbar zum Schweben gebracht. So viel Know-how will nicht nur gepflegt, sondern auch geschützt werden. Aus diesem Grund ließ die Marke als erster Uhrenhersteller ihre Zeitmesser dank der sogenannten CLR-Liga-Technologie, mit einer fälschungssicheren Lasersigantur markieren.

www.bucherer.com

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.