"Miznon"-Gründer eröffnet neues Restaurant in Wien

| 11.06.2019

Auch das "Signature Dish" Karfiol steht auf der Karte.

Hochwertige Grundzutaten, eine Leidenschaft für Gemüse, dazu hochwertiges Olivenöl und nicht zu viel Würze: Das ist das Erfolgsrezept von Eyal Shani, Gründer der populären "Miznon"-Restaurants. 

Drei Jahre nach dem Opening im ersten Bezirk eröffnete er dieser Tage sein zweites Restaurant in der Bundeshauptstadt. Im neuen Max Brown 7th District Hotel will er im Seven North eine umfangreiche Palette an farbenprächtigen, aromatischen Zutaten gepaart mit einer dynamischen Atmosphäre, in der die Gäste über frisches, einfaches Essen zueinander finden, anbieten.

Der Erfolg scheint vorprogrammiert, betreibt der israelische Starkoch doch auch neben dem Miznon in Wien, Paris und Melbourne auch das North Abraxas, Port Said, Romano und HaSalon in Tel Aviv sowie das HaSalon in New Yorks Hell’s Kitchen.

 

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

ארבע ניו יורקריות מסתדרות ליציאה

Ein Beitrag geteilt von Eyal Shani. Chef (@eyaltomato) am Mär 22, 2019 um 9:19 PDT

Leidenschaft für Gemüse

Shani gilt als der Gemüse-Guru schlechthin. "Ich sehe das Gemüse als eigenständiges Lebewesen", so der Starkoch. "Wie kann etwas so Einfaches so großartig schmecken?", fragen sich viele Gäste, wenn sie den im Ganzen goldbraun gebratenen Karfiol zum ersten Mal verspeisen. Inspiriert zum Karfiol im Ganzen wurde Eyal Shani übrigens beim Abendessen im Haus seines Geschäftspartners. Auch abseits des Signature-Gerichts überrascht er mit der Einfachheit der Gerichte auf ganzer Linie: Egal ob Überfahrener Erdapfel, Rote Rüben-Carpaccio und Tomaten-Sashimi oder Solospargel in Olivenöl. (red)

www.miznonnyc.com

maxbrownhotels.com

 

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.