Schullin begeistert mit Korallen aus der Mur

Spektakuläre Präsentation der neuen Kollektion - Preisträger beim German Brand Award 2019. 

Schullin Graz entwirft jedes Jahr eine neue Kollektion, die beeinflusst wird durch Ereignisse im Weltgeschehen, durch Zeitgeist und überraschende Fundstätten. "Mystic Coral" wurde durch neueste Erfolge der Korallenzüchtung für Riffe, die unter der Klimaerwärmung gelitten haben, beeinflusst und vor geladenen Gästen im Amphitheater der Murinsel gekonnt inszeniert.

Nachdem Hans Schullin auf der als U-Boot getarnten Grazer Murinsel die mythologische Entstehung der Korallen durch die Legende der Medusa kurz vermittelte, führte ein schwergewichtiger Tiefseetaucher die Gäste zur U-Boot-Luke der Insel und ließ sie eintreten. Die am Catwalk liegende Medusa entfernte sich mit schlangenhaften Bewegungen, ihr Kopf wurde wenig später auf einem silbernen Tablett durch einen Taucher präsentiert.

Die danach vorgestellte neue Schmuckkollektion von Schullin wird dominiert von der Koralle, die ja schon seit Tausenden von Jahren als Schmuck mit mystischer Bedeutung getragen wird. Die orange Farbe der Koralle dominiert nicht nur in Schullins neuer Schmuckkollektion, sie wurde mit „Living Coral“ auch von Pantone zur Farbe des Jahres 2019 ausgerufen. 

Ein Spektakel

Events liegen dem Grazer Designer und Juwelier wohl im Blut, denn Schullin darf sich bei den German Brand Awards über die Auszeichnung seines Tudor-Events „Born to Dare“ als Winner in den Kategorien „Excellence in Brand Communication – Storytelling & Content Marketing“ und „Brand Experience of the Year“ freuen.

Für ihr Tudor-Event wählten Anne Marie und Hans Schullin  im November letzten Jahres eine "einmalige" Location, denn die ausgesuchte Örtlichkeit auf den Reininghaus-Gründen in Graz wurde nur zwei Wochen später abgerissen. Wie in der Einladung versprochen, entführte der Uhrenexperte Gisbert L. Brunner bei seinem Vortrag in die Welt der Uhren-Manufaktur Tudor. Der Vortrag wurde jedoch jäh von einem sich von außen rasch nähernden Bagger unterbrochen, der Hollywood-reif durch die Wand brach und scheinbar mit den Abrissarbeiten begann. Die Gäste „flüchteten“ durch einen Skater-Parcours in eine große Halle, wo ein Pulk von Giants-Football-Spielern nach lautem Kampfschrei hinaus stürmte und die Bühne frei gab für eine akrobatische Tanzeinlage inklusive Tudor Marken-Botschafterin „Lady Gaga“, die am Ende der Show eine Standuhr abfackeln ließ. Nach dem Spektakel konnte die neue Tudor-Kollektion besichtigt werden. (red)

www.schullin.at

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.