Entspannung pur zwischen Blütenmeer und schroffen Gipfeln

| 02.05.2018

Ein Naturschauspiel der Sonderklasse.

60 Millionen Apfelbäume mit 120 Milliarden Apfelblüten erblühen in Südtirol. Die Gipfel noch schneeweiß, bedeckt ein zart-rosa Teppich die Täler. Möglich machen dies ein  submediterranes Mikroklima und die geschützte geographische Lage: Während die Texelgruppe mit ihren Dreitausendern  das Meraner Becken vor kalten Winden gegen Norden und Nordwesten abschirmt, strömt von Süden  warme Luft vom Mittelmeer ein. Das Meraner Land ist bekannt für seine 300 Sonnentage im Jahr, Bewegung an der frischen Luft macht daher zu jeder Jahreszeit  großen Spaß.

Perfekter Ausgangspunkt für alle Abenteuer ist das Design Hotel Tyrol, am Rande des kleinen Ortes Rabland am Eingang des Vinschgau gelegen, gleich in Nähe der Kurstadt Meran. Von außen lässt sich gar nicht erahnen, mit welchem Style-Faktor das lässige Wander- und Bikehotel  aufwartet. Für alle Könnerstufen ist beim Aktivitätenreigen etwas dabei, denn rund um das Hotel finden die Gäste viele Wege, den berühmten Meraner Höhenweg, den höchsten Wasserfall Südtirols und die hochalpinen Spronser Seen. Eine besondere Herausforderung bieten die Gipfel der 3.000er rund um Meran. Das Auto bleibt dabei in der Garage, denn sowohl die Wanderwege, als auch die zwei Seilbahnen, die auf 1.500 Höhenmeter auf beiden Talseiten führen, sind zu Fuß erreichbar.

 "Ein Ort für alle, die Design lieben, es aber trotzdem gemütlich haben wollen"

Entspannung und Abkühlung nach der Tour finden die Gäste im hoteleigenen Pool, der picture-perfect inmitten der Apfelbäume thront. Im Sommer ist die Poolbar das i-Tüpfelchen. Coole Drinks und kleine Häppchen werden direkt an die Sonnenliegen serviert.

Müde Knochen werden nach einer Pilates-Session, Rückengymnastik oder einem Bad im Outdoor-Whirlpool wieder fit. Dieser sprudelt mit angenehmen 40 Grad  inmitten der großen Liegewiese und bietet einen sensationellen Blick auf die Bergkulisse des Vinschgaus. Das  Hallenbad lädt das ganze Jahr bei 28-30 Grad warmen Wasser zum Schwimmen ein -  Aqua Bike- und Aqua Gym-Kurse machen fit für die nächste Tour.

 Abends können die Gäste den Tag mit einem 5 Gang-Gourmet-Menü, bei dem Feinschmecker voll auf die Kosten kommen, aber auch auf Gluten-, Laktose- und andere Unverträglichkeiten Rücksicht genommen wird, ausklingen lassen. Ein anschließender Absacker auf der Terrasse oder der Bar ist obligat.

Im Designer-Egg-Chair ganz gemütlich einen "Franz" schlürfen? Kein Problem - doch was ist ein Franz? Der Nachfolger von Aperol Spritz und Hugo und garantiert der In-Drink der Saison. (red)

www.tyrol-hotel.it

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.