Dina und Mira Rosenhek

Die Taschendesignerinnen im privaten Wordrap.

Definition von Luxus:

Dina: Luxus bedeutet für mich meine Zeit mit Sachen, die mir Freude bereiten, zu gestalten.

Mira: Für mich bedeutet Luxus die Freiheit, materiell und immateriell mein Leben so gestalten zu können, wie ich es mir vorstelle, ohne Abzüge machen zu müssen

Liebste Reiseziele und Hotels:

Mira: Obwohl ich die meiste Zeit eher beruflich in der Toskana verbringe, bleibt diese Region auch eines meiner liebsten Reiseziele. Es gibt immer wieder neue, wunderschöne Orte zu erforschen. Hotels: Hotel Il Pellicano in Porto Ercole

Dina: Italien ist immer eine gute Idee. Eine gute Atmosphäre, sowie gutes Essen und Kultur habe ich bis jetzt in jeder Stadt Italiens in der ich war, gefunden. Um ein paar zu nennen, Florenz, San Gimignano, Neapel.. Istanbul finde ich auch eine faszinierende Stadt und würde mich freuen wenn die politische Lage wieder einladender wäre.

Beste Restaurants:

Dina: Wenn ich in Wien ein Verlangen nach guter Wiener Küche habe, dann gehe ich gerne ins Rudi's Beisl. Die auf einem Rapidteller servierten Zimtrahmpalatschinken sind traumhaft. Meine Schwester und ich haben wie ich sehe den gleichen Restaurantgeschmack, ich kann Ihre Restauranttipps in Italien wärmstens empfehlen.  Sehr gerne habe ich auch die libanesische Küche vom Restaurant Al-Charq in Cannes.

Mira: Ich liebe Restaurants mit Persönlichkeit, authentischer Küche und Atmosphäre. In Wien gehe ich am Liebsten zu: Zur Herknerin, Skopik & Lohn und auch in Rudi’s Beisl. In Italien kann ich folgende empfehlen: Locanda Lorena in Porto Venere, Ottimo Fiore in Mailand und Trattoria La Casalinga in Florenz.


Uhren und Labels.

Mira: Ich habe seit 12 Jahren eine Rolex  würde aber gerne eine Vintage Uhr aus den 60er oder 70er Jahren besitzen. Außerdem gefallen mir die Uhren von Patek Phillipe oder Jaeger-LeCoultre. Label: Ich liebe die Kollektionen meines Freundes Arthur Arbesser.

Dina: Ich trage keine Uhr, würde aber Platz auf meinem schmalen Handgelenk für eine kleine Reverso mit Lederband von Jaeger-LeCoultre machen. Die in hochwertigen Stoffen gefertigte Pullis vom Wiener Label Rudolph trage ich gerne. Schön finde ich die Mode von den Labels Arthur Arbesser, MiuMiu, Dries Van Noten und The Row.

Auto:

Dina: Da ich keinen Führerschein habe, einen von selbstfahrenden Cabrio.

Mira: Range Rover Defender oder Mercedes G-Klasse (besitze leider keinen von Beiden).


Dieses Luxuspodukt hätte ich mir sparen können:

Mira: Manch unbequeme Schuhe

Dina: Das eine oder andere überflüssige Kleidungsstück oder knallfarbener Lippenstift.

 

 

Dina und Mira Rosenhek

Dina und Mira Rosenhek haben R.VERVE im März 2015 gegründet. Davor lebten die Beiden viele Jahre in Mailand: Mira zog 2006 nach Mailand und studierte Industrial und Business Design, danach arbeitete sie fast 10 Jahre für verschiedene Design Firmen und Gallerien. Dina hat Art Management an der Bocconi studiert. 

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.