Tim Raue

Der Star-Koch im privaten Word-Rap.

Liebste Reiseziele:

Ich muss mehrmals im Jahr nach Asien, um dort Inspiration für meine Gerichte und kulinarischen Kreationen zu finden, vor allem Singapur und Hongkong sind meine liebsten Städte, dort gibt es eine geballte Anzahl an großartigen Restaurants und Küchenchefs.


Beste Restaurants:

Die Frage ist sehr schwierig zu beantworten, denn es gibt in jeder Stadt in der ich häufiger bin Restaurants, die ich besonders mag und zu dem dutzende, die ich für grandios halte. Aber hier nun meine chinesischen Top 3 auf der Welt :
- Lung King Heen in Hongkong, die beste kantonesische Küche ever, elegant & puristisch und voller Aromen, man sollte zum Lunch hingehen, dann gibt es zu dem noch herausragende dim sum und einen wunderbaren blick nach Kowloon
- 8 in Macau, dort gibt es die besten-schönsten und köstlichsten dim sum der welt und eine paradiesische Weinkarte mit abertausenden Positionen
- ufaa by jereme leung auf den Malediven, die maledivische Languste mit Chili & Cashew und das Schwein süß-sauer sind grandiose Gerichte der Shanghai-Küche voller Kraft und intensiver Aromatik, dazu sitzt man im Sans und schaut über den Ozean, himmlisch.

Uhren und Label:

Ich habe vor 20 Jahren eine schwarze Rolex gesehen und war fasziniert davon, zum Geburtstag habe ich mir bei BLAKEN  eine Explorer individualiseren lassen, mein schönstes Geschenk. Ich mag Labels, die ich mit einem Erlebnis oder einer Geschichte verbinde, und vor allem ist es mir enorm wichtig, dass die Qualität der Produkte hervorragend ist.

NIKE war in meiner Jugend ein Ausdruck für den „american way of life“- das jeder etwas werden kann, wenn er nur genug leistet, mit Louis Vuitton Gepäck habe ich die Möglichkeit verbunden, um die ganze Welt reisen zu können und dabei so unverwundbar zu sein wie deren Gepäck ( klappt bis dato ziemlich gut), Hellmann Anzüge habe ich schon vor über zwei Jahrzehnten bei meinen Westberliner Gästen bewundert und trage sie heute mit dem gleichen Stolz wie meine Kochuniformen von Ber-Bek.

Zudem schätze ich italienische Kaschmirpullover, die mir stets das Gefühl von der Leichtigkeit eines sommerlichen abends auf  Capri vermitteln, die preußische Präzision der Hemden des Berliner Fasan Ateliers und die eleganten und  dynamischen schuhe von Santoni.

Auto:

Ich habe keinen Führerschein, nie gehabt und bin nicht im Ansatz daran interessiert, selbst zu fahren. wenn mich ein Auto fasziniert dann ist es meist ein Oldtimer, alte Range Rover oder Jaguars und auch Alfa Romeos mag ich besonders gerne, fahren könnte ich sie allerdings niemals. und mein Geld gebe ich auch lieber für gereifte Weine aus...

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.