Die besten Restaurants Österreichs

Biz-Talks | 19.03.2017

Glanzvolle Präsentation des Falstaff-Restaurantguides.

240.000 Votings wurden für den Falstaff Restaurantguide 2017 von den 16.000 Gourmetclub-Mitgliedern abgegeben. Gesamt- und Bundeslandsieger sowie die Besten in den Sonderkategorien sind  im Rahmen der Präsentation im Wiener Rathaus geehrt worden. Auch in diesem Jahr wurde das Steirereck mit 100 Punkten, der Maximalwertung in Sachen Essen, Service, Weinkarte und Ambiente, bewertet.

In der Gesamtwertung liegen der "Döllerer" in Golling, das "Landhaus Bacher" in Mautern und das Restaurant "Obauer" in Werfen ex aequo auf Platz zwei -  mit 99 Punkten nur einen Hauch hinter dem "Steirereck". Auf Platz drei rangieren die "Griggeler Stuba" in Lech und das "Ikarus Hangar-7" in Salzburg - ebenfalls mit 99 Punkten, allerdings nicht mit der - bei dieser Reihung entscheidenden - Küchenhöchstwertung von 50 Punkten. Dennoch gehören sie zu den Aufsteigern des Jahres, so Falstaff. Das Ehepaar Sodoma wurde für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Erstmals wurde auch ein Preis für das "originellste Gasthaus Österreichs" vergeben: Dieser ging an den "Kleinsasserhof" in Spittal an der Drau in Kärnten. Den Preis für den "besten internationalen Botschafter" erhielt Johann Lafer. Christian Zach von der "Weinbank" in Ehrenhausen in der Südsteiermark wurde als "Sommelier des Jahres" geehrt.

Unter den Gästen: Maria Großbauer, Elisabeth Gürtler, Marika Lichter, Peter Weck, Mario Plachutta, Daniel Serafin, Wolfgang Sobotka, Robert Glock, Alfred Hudler, Vöslauer, Doris Wendler, Wiener Städtische Versicherung, und viele mehr.

www.falstaff.at

diese Story versenden « zurück