Day After Valentine`s Vernissage bei strictly Herrmann

Biz-Talks | 16.02.2017

Keine reine Männersache – Künstlerin Ilona Griss-Schwärzler stellt in Concept Store aus.

Nach der Eröffnung von strictly Herrmann im zweiten Bezirk im vergangenen Oktober, lud Strictly Herrmann nun zur exklusiven Day After Valentine`s Vernissage: Unter dem Motto „No Pink, no Hearts, no Kitsch“ präsentierte die Vorarlberger Künstlerin Ilona Griss-Schwärzler ihre farbkräftigen Acryl-Portraits im Schwarz gehaltenen Ambiente des eleganten Concept Stores. Denn der stylische Laden in der Wiener Taborstraße will nicht nur ein Shop für Männermode sein: Als „place to be“ bietet man(n) dort neben internationalen Fashionlabels, Interior Design, exklusive Stationary-Produkte, Bücher, Kosmetik sowie Kunst und außergewöhnliche Getränke.
„Der Mann von heute legt Wert auf Design, Kulinarik, Körperpflege und Nachhaltigkeit. Klassische Statussymbole – die protzige Uhr, der schnelle Wagen – haben ausgedient,“ ist sich Geschäftsführerin Claudia Rauhofer mit Creative Director und Hausherr Philipp Bruni einig.

Eine herrlich ausgefallene Auswahl gab es auch an der Getränke Bar: Das österreichische Start Up waterdrop (KVELL Group), bietet zuckerfreie, wohlschmeckende Getränkelösungen in Form kleiner Vitamin-Würfel. Carla Baumer und Julia Friedl von waterdrop ließen sich die Verkostung des weltersten Micro Drinks nicht entgehen.Unter die zahlreichen Besucher mischten sich Unternehmer Kurt Mann mit Ehefrau Joanna, ORF-Arzt Freddy Meryn mit Lebensgefährtin Martina Lillie, Prima Ballerina Maria Yakovleva  sowie Moderatorin und Fashionista Onka Takats mit dem Wiener Stadthallen-Geschäftsführer Wolfgang Fischer.


www.strictlyherrmann.com

diese Story versenden « zurück