„Goldener Wachauer Jedermann“ für Raiffeisen-General

Biz-Talks | 06.09.2016

Waltraud Haas überreichte Preis an Erwin Hameseder im Marchfelderhof.

Große Wertschätzung erfahren treue Stammgäste bei den Wachaufestspielen Weißenkirchen. So wie Raiffeisen-General Erwin Hameseder von der Holding NÖ-Wien, dem im kultigen Marchfelderhof die Auszeichnung „Goldener Wachauer Jedermann“ verliehen wurde. Zahlreiche prominente Gäste wie Werner und Martina Fasslabend, Norbert Gollinger, Johann und Traude Culik, Inge Kula, Manfred und Ingeborg Hackl, Ulrike Steinsky, Konstantin Schenk, Christina Lugner, Cyril Radlher, Tamara Trojani, Werner Auer, Dagmar Truxa, Peter Horak und Helga Graczoll gratulierten herzlich – allen voran selbstverständlich auch Intendant Marcus Strahl sowie Schauspiellegende Waltraut Haas.

Als lang erprobter Kultur-Mäzen und treuer Stammgast besucht Erwin Hameseder seit der Übernahme von Intendant Marcus Strahl im Jahr 2005 jede Premiere der Sommerfestspiele in Weissenkirchen und zählt zudem als Vertreter der Raiffeisen Holding zu den wichtigsten Förderern der Wachaufestspiele. Kein Zweifel somit für die Künstlerdynastie Strahl-Haas den „Goldenen Wachauer Jedermann“ nach Alois und Edith Mock, in diesem Jahr dem Obmann der Raiffeisen Holding zu verleihen.

www.wachaufestspiele.com

diese Story versenden « zurück